Holzkatalog

Echtholzfurnier

Echtholzfurnier – exklusiver Fingerabdruck der Natur


In der Einrichtung und Ausstattung einer Wohnung spiegelt sich die Individualität ihres Besitzers. Doch selbst das exklusive Möbelstück wird heute oft in identischer Optik und in großer Zahl gefertigt.

ein Einzelstück

Wirklich einzigartig sind nur Gegenstände, die ihr Aussehen von der Natur erhalten:


So wie edles Echtholzfurnier, das jeden Einrichtungsgegenstand garantiert zum Einzelstück macht.

Der natürliche Wuchs in Jahresringen, die Maserung und die Farbgebung machen jedes Furnier zum Unikat. Die Palette reicht von hellem, kühlem Birkenfurnier über rötliches, temperamentvolles Kirschbaumholz bis zu dunkelfarbenem Nussbaum. Zusätzlich beeinflusst die Verarbeitungsmethode den Farbton. Während lasiertes Eichenholz seinen hellen Grundton bewahrt, färbt es sich nach dem Beizen dunkelbraun.

Nur erlesene Bäume, die eine seltene Spitzenqualität besitzen, eignen sich zur Furnierherstellung. Der zu verarbeitende Stamm darf keine Astlöcher aufweisen, muss gerade gewachsen und ausdrucksstark gemasert sein. Deshalb liegt der Preis, den deutsches Furnierholz auf Auktionen erzielt, häufig bei mehr als 5.000,- Euro pro Baum. Aufwändig ist auch die anschließende Verarbeitung des Materials: In einem langwierigen Prozess werden die Stämme zunächst gekocht, dann getrocknet und anschließend gemessert, gebürstet, lackiert oder gebeizt. Jeder Arbeitsschritt wird von Fachleuten begleitet. Sie können sie das Aussehen des entstehenden Furniers im Detail beeinflussen. So wirkt sich zum Beispiel die Trocknungstemperatur des Baumstamms auf den Farbton des Endprodukts aus.

die Optik von Furnier

Die Optik von Furnier ist ebenso vielfältig wie seine Verwendungsmöglichkeiten


Es eignet sich sowohl für Bodenbeläge und die Auskleidung von Decken als auch für die Herstellung von Türen und Treppen. Momentan liegt es besonders im Trend, Möbel und Wohnaccessoires mit furnierter Oberfläche herzustellen. Dabei ist der Werkstoff an keine Mode gebunden. Furnier kann jeder Stilrichtung zu Exklusivität verhelfen – ganz gleich, ob moderne Klassik, neue Sachlichkeit oder Avantgarde.

Funierbeispiele

Ahorn
Ahorn Kanad.
Amboina
Apfelbaum
Birke
Birnbaum - Kern
Bubinga
Cerereija
Eibe Maser
Eiche
Elsbeere
Erle
Esche
Esche Maser
Eukalyptus
Fichte
Fichte - Ast
Hainbuche
Kastanienbaum
Kernbuche
Kiefer
Kirschbaum Amerikan.
Kirschbaum Europ.
Lärche - schlicht
Madrona Maser
Mapel Maser
Nußbaum - Splint
Pappel Maser
Platane
Rotbuche
Senesche
Ulme Rüster
Vavona Maser
Weide
Weissesche
Weissrüster Kanad.
Zirbe
Zwetschke


Hand aufs Werk

Junge Leute
zeigen wie
spannend altes
Handwerk ist!

Detail